Das Bürgerfernsehen in NRW

In NRW haben Studierende, Auszubildende sowie interessierte Bürger und Bürgergruppen die Möglichkeit, selbst Fernsehen zu machen und ihre Beiträge landesweit zu publizieren. Kern des Bürgerfernsehens ist der nichtkommerzielle TV-Lernsender nrwision, der seit 2009 auf Sendung ist. Programmveranstalter ist das Institut für Journalistik der Technischen Universität Dortmund.

nrwision sendet im digitalen Kabelnetz von Unitymedia sowie NetCologne und NetAachen. Das Programm von nrwision gibt es auch als Livestream sowie auf Abruf in der Mediathek: www.nrwision.de.

Inzwischen hat die LfM den Aufbau von 21 Lern- und Lehrredaktionen gefördert. Sie werden von Institutionen der beruflichen und wissenschaftlichen Ausbildung getragen, die audiovisuelle Produktionskenntnisse als Zusatzqualifikation vermitteln möchten. Das Antragsverfahren für Lern- und Lehrredaktionen läuft weiterhin. Interessenten finden hier die Bekanntgabe zur Förderung.

Die LfM fördert darüber hinaus individuelle Fernsehschulungen für Bürgergruppen. Die Ausrichtung der Qualifizierungsmaßnahmen ist dabei so vielfältig, wie die Fernsehproduktion selbst und kann sowohl technische als auch journalistische Aspekte enthalten. Die aktuelle Bekanntgabe zur Förderung von Qualifizierungsmaßnahmen für Bürgergruppen finden Sie hier.

Einrichtungen wie Vereine, Volkshochschulen oder andere Weiterbildungseinrichtungen, die die Durchführung von Fernsehkursen erstmalig ausprobieren möchten, stellt die LfM für Schnupperkurse kostenfrei Medientrainer sowie Technik-Basis-Sets zur Verfügung. In einem zweitägigen speziell konzipierten Schnupperkurs lernen 10 bis 15 Teilnehmende den Umgang mit Kamera und Schnitt und erstellen einen eigenen Fernsehbeitrag. Mehr Informationen zu den Schnupperkursen finden Sie hier. Wenn Sie einen Kurs ausrichten möchten, nutzen Sie einfach unseren Rückmeldebogen.