Studentische Hilfskraft im Direktionsbüro

Die Landesanstalt für Medien NRW (LfM) mit Sitz in Düsseldorf ist die Aufsichtsinstitution für den privaten Rundfunk in Nordrhein-Westfalen. Sie beschäftigt sich mit Aufgaben wie Zulassung und Aufsicht, Forschung, Förderung der Medienkompetenz und Bürgermedien sowie mit medienpolitischen und medienökonomischen Entwicklungen.

Studierende der Kommunikations- und Medienwissenschaften, der Politikwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften sowie vergleichbarer Studiengänge können als studentische Hilfskräfte einen Einblick in medienpolitische Aktivitäten und Prozesse erhalten sowie die laufende Arbeit im Direktionsbüro unterstützen.

Folgende Einsatzbereiche sind vorgesehen:

  • Assistenz- und Sekretariatsaufgaben im Direktionsbüro
  • Koordinieren, vor- und nachbereiten von internen und externen Terminen des Direktors
  • Planen und buchen von Dienstreisen des Direktors
  • Sichten und verteilen der physischen Eingangspost
  • Sichten und verteilen der elektronischen Eingangspost im zentralen Account info@lfm-nrw.de
  • Erstellen von Verteilern
  • Fristenüberwachung und Kontrolle der Wiedervorlage
  • Erstellen von Präsentationen
  • Schreiben von Korrespondenz

Anforderungsprofil
Bewerberinnen und Bewerber sollten sich mindestens im zweiten Studienjahr befinden, über gute EDV-Kenntnisse (Microsoft Office, insbesondere Power Point, Internet) sowie  Motivation und Flexibilität verfügen. Sie haben ein hohes Interesse für die Arbeit im Medienbereich und für den Umgang mit neuen Medien. Gute Kenntnisse der englischen und der französischen Sprache zeichnen Sie ebenso aus wie ihre gepflegte Erscheinung.

Die Vertragsdauer ist auf 6 Monate mit Option zur Verlängerung bei einer durchschnittlichen wöchentlichen Arbeitszeit von 20 Stunden pro Woche ausgelegt. Die Vergütung erfolgt nach dem Vergütungstarifvertrag der LfM und beträgt durchschnittlich 11,64 € brutto pro Stunde.

Bewerbungsunterlagen können unter Angabe des gewünschten Zeitraums und per Mail an bewerbung@lfm-nrw.de geschickt werden.

Studentische Hilfskraft im Bereich Medienpolitik und -ökonomie

Die Landesanstalt für Medien NRW (LfM) mit Sitz in Düsseldorf ist die Aufsichtsinstitution für den privaten Rundfunk in Nordrhein-Westfalen. Sie beschäftigt sich mit Aufgaben wie Zulassung und Aufsicht, Forschung, Förderung der Medienkompetenz und Bürgermedien sowie mit medienpolitischen und medienökonomischen Entwicklungen.

Studierende der Kommunikations- und Medienwissenschaften, der Politikwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften sowie vergleichbarer Studiengänge können als studentische Hilfskräfte einen Einblick in medienpolitische Aktivitäten und Prozesse erhalten sowie die laufende Arbeit eines derzeit vierköpfigen Teams unterstützen.

Folgende Einsatzbereiche sind vorgesehen:

  • Reguläre Recherchen zu aktuellen Trends und Entwicklungen in medienpolitischen sowie -ökonomischen Themenfeldern und frühzeitiges Identifizieren und Ableiten von Handlungsbedarf für die LfM
  • Fortlaufendes Debatten-Monitoring im Themenfeld der (Informations-)Intermediäre (Soziale Netzwerke, Suchmaschinen etc.) und regelmäßige Analyse und professionelle Aufbereitung der Ergebnisse
  • Zuarbeit und Redigieren von Positionierungen, Stellungnahmen und fachbezogenen Artikeln und Aufsätzen
  • Unterstützung bei der Erstellung von Briefings für Podiumsteilnahmen, Präsentationen für Vorträge etc.
  • Konzeptionelle und organisatorische Tätigkeiten bei (Teil-)Projekten und Veranstaltungen

Anforderungsprofil
Bewerberinnen und Bewerber sollten sich mindestens im zweiten Studienjahr befinden, über gute EDV-Kenntnisse (Microsoft Office, insbesondere Power Point) sowie hohe Motivation und Flexibilität verfügen. Sie werden intensiv in die Arbeit der Medienpolitik eingebunden, weswegen erste Erfahrungen im Bereich Medien sowie eine hohe Affinität zu neuen Medienentwicklungen und ein medienpolitisches Interesse Voraussetzung sind.

Weitere Informationen:
Vertragsdauer und Umfang der wöchentlichen Arbeitszeit sind flexibel, wobei wir von einer Mindestdauer von 6 Monaten und einer Mindestzeit von 2 Tagen pro Woche ausgehen. Die Vergütung erfolgt nach dem Vergütungstarifvertrag der LfM und beträgt durchschnittlich 11,64 € brutto pro Stunde.

Bewerbungsunterlagen können unter Angabe des gewünschten Zeitraums und Umfang / Woche bis zum 16. Mai 2018 per Mail an bewerbung@lfm-nrw.de geschickt werden.