2005

19.12.2005

Der erste Bericht des Medienrates der LfM wird von Dr. Klaus Klenke (Vorsitzender) an Landtagspräsidentin Regina van Dinther (MdL) im Landtag übergeben.


16.12.2005

Die LfM-Medienkommission wählt Frauke Gerlach zur neuen Vorsitzenden. Ihr Vorgänger Wolfgang Hahn-Cremer übernimmt die Geschäftsführung der LfM Nova GmbH, die künftig das medienforum.nrw organisieren wird. Außerdem verabschiedet die Medienkommission den LfM-Etat für 2006 in Höhe von 21,8 Millionen Euro und beschließt, die Deutsche Hörfunkakademie im folgenden Jahr mit 50.000 Euro zu fördern.


01.12.2005

Der neue ALM-Programmbericht 2005 wird vorgestellt. Für den Bereich der Fernsehpublizistik attestiert die Potsdamer GöfaK Medienforschung GmbH einigen Programmanbietern Defizite und sogar "Marktversagen", was die sog. politische Publizistik betrifft.


25.11.2005

Vergabe des 14. LfM-Hörfunkpreises in Dortmund.


23.11.2005

Vorstellung des zweiten LfM-Medienkompetenzberichtes.


18.11.2005

Die LfM-Medienkommission erteilt der Studio 47 Stadtfernsehen Duisburg GmbH & Co. KG eine Zulassung für ein lokales TV-Vollprogramm, das via Kabel ausgestrahlt werden soll. Gegen die Lokalfunkprogramme von Antenne Düsseldorf und Radio 90,1 werden Beanstandungen wegen Schleichwerbung ausgesprochen.


11.-12.11.2005

Klausurtagung der LfM-Medienkommission zu den Themen Werbe-Regulierung und Schleichwerbung.


03.11.2005

Die LfM stellt ein Medienpaket zum Thema Boulevard-Journalismus vor, das vom Adolf Grimme Institut für die Schulklassen 7 bis 10 zusammengestellt wurde und über die Bundeszentrale für Politische Bildung vertrieben wird.


02.11.2005

Die Deutsche Unesco-Kommission übernimmt die Schirmherrschaft für das Online-Portal internet-abc.de, das die LfM gemeinsam mit zehn anderen Landesmedienanstalten anbietet.


21.10.2005

Die LfM-Medienkommission verlängert die Lokalfunk-Lizenz von Radio NE-WS 89,4 um fünf Jahre.


17.-18.10.2005

Unter dem Titel "Antenne Deutsch/Land 2005" bieten LfM und Goethe-Institut gemeinsam mit dem Auswärtigen Amt zum siebten Mal das Fortbildungsprogramm für osteuropäische Hörfunkjournalistinnen und -journalisten in Nordrhein-Westfalen an.


10.10.2005

Start des Regionalprogramms Center TV Rhein/Sieg, das im Raum Köln/Bonn über den ehemaligen Kabelplatz von Viva Plus ausgestrahlt wird.


29.09.2005

Start des TV-Programms Das Vierte.


24.09.2005

Fünfte LfM-Medienversammlung in Dortmund, diesmal zum Thema Schleichwerbung.


23.09.2005

Die LfM-Medienkommission erteilt eine Zulassung für die NBC Germany GmbH, die das Unterhaltungsprogramm "Das Vierte" starten will. Außerdem werden die Lokalfunk-Lizenzen für Radio Emscher-Lippe, Radio Sauerland und Radio Berg jeweils um fünf Jahre verlängert.


14.09.2005

Die LfM und die französische Medienaufsicht Conseil Supérieur l'Audiovisuel vereinbaren im Rahmen des ersten Deutsch-französischen Dialogs eine verstärkte Zusammenarbeit.


27.08.2005

Vierte LfM-Medienversammlung, im Rahmen des Kölner Ringfestes diesmal zum Thema Medien-Ausbildung.


26.08.2005

Die Center TV Heimatfernsehen Köln/Düsseldorf GmbH erhält TV-Zulassungen und Kabelplätze für die Regionen Rhein/Sieg und Düsseldorf/Neuss. Darüber hinaus beanstandet die LfM-Medienkommission Schleichwerbung beim TV-Programm TV Gusto und beim Hörfunk-Programm von 107,8 Antenne AC. Die Lokalfunk-Lizenzen von Radio 98,5, Radio Herne 90acht, Antenne Ruhr, Antenne Düsseldorf, Radio Hagen, Radio Neandertal und Radio 90,1 werden um jeweils fünf Jahre verlängert.


03.-05.07.2005

17. Medienforum NRW in der KölnMesse, in dessen Rahmen u. a. das Online-Angebot handysektor der LfM und des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest vorgestellt wird.


01.07.2005

Die LfM-Medienkommission beanstandet Fälle von Schleichwerbung in den TV-Programmen von Vox und Super RTL sowie in Hörfunksendungen von Welle West und Aachen 100,eins. Außerdem wird eine weitere Förderung des mekonet-Projektes des Europäischen Zentrums für Medienkompetenz (ECMC) beschlossen.


17.06.2005

LfM und Landes-Familienministerium legen ihre Broschüre "Mit Medien leben" auch in russischer und türkischer Sprache vor.


09.06.2005

Im Rahmen einer Fachtagung stellt die LfM die von ihr in Auftrag gegebene Studie "Suchmaschinen als Gatekeeper in der öffentlichen Kommunikation" vor.


31.05.2005

Der Programmanbieter TV NRW stellt den Sendebetrieb ein, sein ehemaliges Programmfenster WM TV sendet fortan in den Kreisen Borken, Steinfurt, Coesfeld und Recklinghausen täglich von 18 bis 22.30 Uhr auf dem Kabelplatz von Viva Plus. Am1. Juni beginnt der Anbieter NRW.TV sein Programm, gestützt auf eine LfM-Zulassung aus dem Jahr 2000.


13.05.2005

Die LfM-Medienkommission erteilt Zulassungen für die Verbreitung von WM TV im Westmünsterland und für die digitale bundesweite Ausstrahlung des Programms "Türk Show" (Sonofilm Marketing und TV GmbH). Darüber hinaus werden Verstöße gegen Werbebestimmungen im Programm von Viva beanstandet (Überschreitung der zulässigen Werbezeit in acht Fällen). Die Zulassungen für Radio Lippe Welle Hamm (fünf Jahre) und den Offenen Kanal in Paderborn (bis Ende 2008) werden verlängert.


29.04.2005

In Hattingen verleiht die LfM zum zweiten Mal den Bürgermedienpreis in den Sparten Bürgerfunk, Bürgerfernsehen und Campus Radio.


28.04.2005

Mit Radio Triquency startet an der Fachhochschule Lippe und Höxter das siebte Campus-Radio in Nordrhein-Westfalen.


11.04.2005

Start des Projektes klicksafe.de als Online-Portal für mehr Sicherheit und Medienkompetenz im Internet. Zum Klicksafe-Konsortium gehören außer der LfM auch die rheinland-pfälzische Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LPR) und das Europäische Zentrum für Medienkompetenz (ecmc).


08.04.2005

Die Lizenzen der Lokalfunkstationen Radio K.W., Radio Siegen, Radio MK und Radio Leverkusen werden von der LfM-Medienkommission jeweils um fünf Jahre verlängert. Darüber hinaus wird eine Beteiligung am Projekt "NRW: Neues Lernen 2005" beschlossen. Diese Wettbewerbsplattform für Neue Medien in Bildung und Kultur soll vom Europäischen Zentrum für Medienkompetenz (ECMC) in Marl ausgebaut werden.


01.04.2005

15 Jahre nach dem Start des NRW-Lokalfunks (in Duisburg) lobt LfM-Direktor Prof. Dr. Schneider, die Lokalfunkstationen in Nordrhein-Westfalen gehörten zu den erfolgreichsten in Deutschland. Der Vorsitzende der Medienkommission, Wolfgang Hahn-Cremer, betont, das Zwei-Säulen-Modell habe sich als "wirtschaftlich überwiegend erfolgreich" erwiesen.


15.03.2005

Die LfM gibt gemeinsam mit der Deutschen Medienakademie und der Verbraucherzentrale NRW die Broschüre "Online-Shopping" als Leitfaden für E-Commerce-Nutzer heraus.


11.03.2005

Dr. Jürgen Brautmeier wird von der LfM-Medienkommission bis 2011 zum Vertreter von LfM-Direktor Prof. Dr. Norbert Schneider gewählt. Außerdem beschließt die Medienkommission die Lizenzverlängerung von Radio Duisburg, eine Zulassung des von RTL Disney betriebenen digitalen TV-Programms Toggolino TV und eine weitere Förderung der Medienkompetenz-Internetplattform "Internet ABC".


01.02.2005

In den Räumen der LfM werden Ergebnisse der im Auftrag der ALM erstellten Studie "Fernsehen in Deutschland 2003-2004" vorgestellt. Aktuelle Trends der Göfak-Langzeitbeobachtung deuten auf die wachsende Relevanz von TV-Unterhaltungsthemen hin.


28.01.2005

Die LfM-Medienkommission beanstandet unzulässige Werbeunterbrechungen in Kindersendungen von Super RTL und beschließt die weitere Förderung der Deutschen Hörfunkakademie in Dortmund.


23.01.2005

Die LfM beschließt als Mitgesellschafter des Adolf Grimme Instituts, dass Uwe Kammann zum Nachfolger von Bernd Gäbler als Chef des Instituts berufen wird.