Pressemitteilung | 10.12.2014

„Zukunft mit Radio“

LfM veröffentlicht neue Ausgabe der „Digitaltrends LfM“ zur Zukunft des Radios

Die Medienvielfalt hat in den vergangenen Jahren enorm zugenommen, wir entdecken ständig neue Angebote und Trends. Ungeachtet dessen entscheiden sich noch immer fast 80 Prozent der Deutschen täglich für den „Klassiker“ unserer elektronischen Medien – für das Radio. Trotz dieser guten Werte wächst der Druck, vor allem auf den privaten Hörfunk, in der heutigen Medienwelt weiter zu bestehen und sich als moderner Audioanbieter und Medienmarke zu positionieren.


Wo also geht die Reise hin? Was sind die Herausforderungen, aber auch die großen Chancen im Medienkanon der Zukunft? Diesen Fragen widmet sich die aktuelle Ausgabe der Digitaltrends LfM, die heute (10. Dezember 2014) von der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) veröffentlicht wurde. Die Publikation beleuchtet die aktuelle Entwicklung des Radios und dessen Zukunftsaussichten aus der Perspektive bekannter Medienjournalisten, Medienökonomen, Zukunftsforschern und - nicht zuletzt - von Radiomachern.


LfM-Direktor Dr. Jürgen Brautmeier betont: „Wir als Landesmedienanstalt begleiten den Hörfunk in Deutschland seit mehr als einem Vierteljahrhundert und sehen, wie aktiv und kreativ sich die Anbieter schon lange den digitalen Veränderungen stellen. Was bei allen Visionen zum Radio und den vielen technologischen Möglichkeiten, die sich heute bieten, aber auch nicht verloren gehen darf, sind die ganz eigenen Stärken des Radios, etwa seine große lokale Nähe zu den Nutzern.“

Die Digitaltrends LfM „Zukunft mit Radio“ kann im Online-Bestellsystem der LfM kostenlos als Printversion bestellt oder als PDF-Dokument heruntergeladen werden.