Pressemitteilung | 20.01.2014

PRÜFREPORT 04/2013 – Enthauptungsvideo, Joko, Klaas und nackte Hintern

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) veröffentlicht im "Prüfreport" verschiedene Beschwerdefälle über Inhalte aus TV, Radio und Internet

Die "Programmbeobachter" der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) gehen Beschwerden von Bürgerinnen und Bürgern über Inhalte aus TV, Radio und Internet nach. Über diese Arbeit hat die LfM die neue Ausgabe des Prüfreports veröffentlicht, in dem sie interessante Beschwerdefälle der letzten Monate eingehend erklärt und eine medienrechtliche Einschätzung dazu liefert. In der aktuellen Ausgabe geht es unter anderem um die Beanstandung eines auf facebook kursierenden Enthauptungsvideos, die TV-Show "Joko gegen Klaas - Das Duell um die Welt" und das Musikvideo "Bubble Butt". Zum Prüfreport


Der Prüfreport erscheint seit April 2012 vierteljährlich. Nicht alle untersuchten Fälle führen zu einer Ahndung - jedoch gibt jeder einzelne Fall interessante Einblicke in den Alltag der Medienregulierung in Deutschland. Im TV- und Radiobereich werden häufig Fragen des Jugendmedienschutzes, der Werbung oder der Programmgrundsätze behandelt. Im Bereich des Internets sind es im Wesentlichen Fragen des Jugendmedienschutzes.

Übermäßig viel Werbung? Pornografie im TV? Wie beschwere ich mich?

Eine Beschwerde bei der LfM einzureichen geht schnell und unkompliziert. Unter www.lfm-nrw.de/beschwerde stehen unter "Beschwerdemöglichkeiten" die entsprechenden Webformulare für Rundfunk- und Internetbeschwerden bereit. Bei Rundfunkbeschwerden muss jedoch beachtet werden, dass die LfM nur Beschwerden über Inhalte aus dem Privatradio bzw. -fernsehen entgegen nehmen kann. Bei Klagen über Inhalte von öffentlich-rechtlichen Veranstaltern, müssen die Sender direkt kontaktiert werden.

Die Programmbeobachter bei facebook

Die Programmbeobachter der LfM sind auch bei facebook aktiv. Auf der Fanpage dreht sich alles um das aktuelle Mediengeschehen aus Sicht der Programmaufsicht. Die Programmbeobachter diskutieren über Sendeformate, informieren umfassend über aktuelle Debatten und klären über Hintergründe auf.