Pressemitteilung | 20.03.2014

Handysektor präsentiert auf der didacta neue Unterrichtsmaterialien

Die Frage nach dem richtigen Umgang mit Smartphones ist ein Dauerthema an Schulen, bei Elternabenden und im Kollegium. Anlässlich der Bildungsmesse didacta veröffentlicht das Informationsportal www.handysektor.de neue Unterrichtsmaterialien für Pädagoginnen und Pädagogen. Zudem präsentiert sich Handysektor vom 25. bis 29. März mit einem Messestand und einem Vortrag auf der didacta in Stuttgart.


Unterrichtseinheiten zu Comic-Flyern


Ein bekanntes Markenzeichen von Handysektor sind die Comic-Flyer. Darin werden Themen wie  Datenschutz, Porno, Gewalt, Mobbing, Kostenfallen, Apps und Sicherheit im Zusammenhang mit Handys und Smartphones für Jugendliche anschaulich aufbereitet. Zu den beliebtesten Flyern gibt es ab sofort begleitende Unterrichtsmaterialien. Diese können in gedruckter Form kostenlos bestellt oder in der Handysektor-Pädagogenecke heruntergeladen werden. Weitere Unterrichtseinheiten und Materialien zu aktuellen Themen rund um Smartphones und Co ergänzen das Angebot.


Erklärvideos zu Top-Ten-Apps


Welche Apps nutzen Jugendliche? Die zehn wichtigsten Apps der Jugendlichen hat Handysektor unter die Lupe genommen und dazu Testberichte veröffentlicht. Rechtzeitig zur didacta erscheint nun zu jeder Top-Ten-App ein Erklärvideo. Kurz und knapp erklärt die Redaktion die beliebtesten Anwendungen und zeigt die Funktionsweisen verständlich auf. Abrufbar sind die so genannten Screencasts über den Handysektor YouTube-Channel.


Messestand und Vorträge


Die Besucher der didacta finden Handysektor in Halle 4, Stand Nr. 4G11. Dort liegen auch alle Informationsmaterialien zur kostenlosen Mitnahme bereit. Unter dem Titel „smart + mobile“ präsentiert sich das Projekt zudem mit einem eigenen Vortrag (26. März, 10:00 bis 10:45 Uhr, ICS, Raum C6.2.2). Speziell für Pädagoginnen und Pädagogen zeigen die Handysektor-Referenten hier praktische Möglichkeiten auf, das Thema Smartphones und Apps in der schulischen und außerschulischen Medienbildung zu behandeln. Die Partner-Initiative klicksafe ist ebenfalls am gleichen Messestand vertreten und bietet am 28. März einen Vortrag zum Thema. „Handy und mobiles Internet als medienpädagogische Herausforderung für Schule und Elternhaus“ an. 


Handysektor ist ein werbefreies Informationsangebot für Jugendliche, das diese bei einem kompetenten Umgang mit mobilen Medien unterstützen will. Die Webseite ist ein gemeinschaftliches Projekt der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) und des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest (mpfs). Die Projektleitung hat Markus Merkle (mecodia GmbH) inne.

Kontaktinformationen

Redaktion Handysektor 
c/o mecodia
Markus Merkle
Telefon: 07127 - 799 042
E-Mail: redaktion@handysektor.de
Facebook: www.facebook.com/handysektor
Twitter: www.twitter.com/handysektor
YouTube: www.youtube.com/handysektorde

Landesanstalt für Medien NRW (LfM)
Dr. Peter Widlok
Telefon 0211 - 77 00 7 - 141
E-Mail: pwidlok@lfm-nrw.de

Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (mpfs)
c/o Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK)
Thomas Rathgeb
Telefon 0711 - 66 99 1 - 52
E-Mail: t.rathgeb@lfk.de