Pressemitteilung | 15.02.2013

Antenne Deutsch/Land 2013

15. Jubiläum des weltweiten Fortbildungsprogramms für junge Radiojournalistinnen und -journalisten; Ausschreibung ab sofort.

Bild der Teilnehmergruppe 2012 mit Regierungssprecher Steffen Seibert beim Besuch der Bundespressekonferenz am 15. Oktober. Foto: LfM
Die Teilnehmergruppe 2012 mit Regierungssprecher Steffen Seibert beim Besuch der Bundespressekonferenz am 15. Oktober. Foto: LfM

Das Goethe-Institut und die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) führen  wieder das internationale Radioprojekt "Antenne Deutsch/Land" durch. Die Ausschreibung startet ab sofort. Das Projekt findet vom 30. September bis 25. Oktober 2013 statt.


Von 1999 bis 2008 wendete sich das Kulturmittler-Seminar nur an Journalisten aus Osteuropa und Zentralasien; seit 2009 wird es weltweit ausgeschrieben. Im letzten Jahr kamen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus elf verschiedenen Ländern, darunter Argentinien, China, Frankreich, Kamerun, Slowenien und den USA.


Ziel des Programms ist es unter anderem, den jungen Radiojournalistinnen und
-journalisten Kenntnisse über das private und öffentlich-rechtliche Hörfunksystem sowie den privaten Lokalfunk in Nordrhein-Westfalen zu vermitteln. Praktische Schulungen (digitale Radioproduktion), verschiedene Exkursionen (u.a. zur Bundespressekonferenz in Berlin) sowie intensiver kultureller Austausch stehen ebenfalls auf dem Programm.


Weitere Informationen wie aktuelle Ausschreibungsunterlagen oder Projektberichte der vergangenen Jahre sind unter www.antenne-d.de. Für eine erfolgreiche Bewerbung sollten die jungen Radiojournalistinnen und -journalisten Deutschkenntnisse vorweisen können.