Pressemitteilung | 24.06.2013

Hier sind die Medienmacher von morgen!

Veranstalter, Partner und Besucher ziehen positive Bilanz des 7. Medienfest.NRW

Unter dem Motto „Wo sind die Medienmacher von morgen?“ war der Kölner MediaPark am Wochenende einmal mehr von medienbegeisterten Jugendlichen bevölkert. Die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) und die Stadt Köln hatten zum siebten Mal zum Medienfest.NRW eingeladen – eine Veranstaltung rund um die Aus- und Weiterbildung in der Medienbranche.

In über 100 Workshops, Diskussionsrunden und Vorträgen sowie zahlreichen individuellen Gesprächen an den Infoständen konnte sich der Mediennachwuchs am Samstag und Sonntag einen Rundum-Überblick über die Branche verschaffen. „So attraktiv die Medienbranche ist, so dynamisch und schwer überschaubar ist sie auch oft für Berufseinsteiger. Deshalb freue ich mich besonders, dass wir hier in Köln mit dem Medienfest bereits zum siebten Mal ein so umfangreiches Orientierungs-Angebot für junge Menschen haben“, benannte Kölns Oberbürgermeister Jürgen Roters die Stärken des Programms. Dr. Jürgen Brautmeier, Direktor der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM), ergänzte das Fazit der Veranstalter nach dem gemeinsamen Rundgang vor Ort: „Wir haben wirklich tolle Angebote, engagierte Partner und Experten und vor allem interessierte und begeisterte Gäste gesehen. Es freut uns sehr, dass das Medienfest von allen Seiten so gut angenommen wird.“

Erstmalig schon am Freitag startete die Veranstaltung mit einem Barcamp als Auftakt. So stand der Freitagnachmittag ganz im Zeichen von YouTube und digitalen Klassenzimmern. Benjamin Bähr, Netzwerkmanager bei Mediakraft, berichtete  aus erster Hand aus der YouTube-Szene, von neuen Berufsbildern vor und hinter der Kamera und gab Tipps, wie Jugendliche mit ihren Videos im Internet erfolgreich sein können. Im Videointerview mit Moderatorin Valentina Kerst stand der Kölner Lehrer André J. Spang Rede und Antwort zu seinem Medienprojekt an der Kaiserin Augusta Schule (KAS). Gemeinsam mit zwei Kollegen hat er an dem Kölner Gymnasium iPad- Klassen, Schul-Wikis und -Blogs und Unterricht mit Apps und Cloud eingeführt. Die Teilnehmer vor Ort diskutierten, wie weit der übliche Schulalltag noch vom Modell der KAS entfernt ist, über die Chancen und Risiken des digitalen Unterrichts und was sich Schüler und Lehrer in Zukunft für den Unterricht wünschen.

Auch der Medienfest-Bewerbungs-Check stand zum ersten Mal auf dem Programm und war „ein voller Erfolg“, so Programmleiterin Bettina Baum vom AIM KoordinationsCentrum für Ausbildung in Medienberufen. Im Vorfeld hatten sich Teilnehmer mit ganz unterschiedlichen Anliegen und Profilen zu der individuellen Experten-Beratung angemeldet. „Wir konnten hochkarätige Partner für die Veranstaltung gewinnen, die mit ihrer Expertise dafür gesorgt haben, dass die Teilnehmer mit professionellen Tipps und hilfreichen Rückmeldungen nach Hause gegangen sind.“

„Vom verflixten siebten Jahr kann hier keine Rede sein!“ fasste sie das Wochenende zusammen. „Im Gegenteil: Der Namenszusatz NRW führt inzwischen ein bisschen in die Irre. Das Medienfest erreicht längst auch Partner und Besucher außerhalb von Nordrhein-Westfalen.“

Fotomaterial finden Sie unter www.medienfest-nrw.de.

Ihre Ansprechpartnerinnen beim 7. Medienfest.NRW

Presse und Kommunikation
Hanna Jo vom Hofe LfM Nova GmbH
Suitbertusstraße 123
40223 Düsseldorf
Telefon: 0211-876360-31
Telefax: 0211-876360-91
E-Mail: redaktion@medienfest.nrw.de 
www.medienfest-nrw.de

Programmleitung
Bettina Baum
AIM KoordinationsCentrum Ausbildung in Medienberufen in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien
Im MediaPark 7
50670 Köln
Telefon: 0221-5743362
Telefax: 0221-2263410
E-Mail: programm@medienfest.nrw.de 
www.aim-mia.de

Projektsteuerung und Kooperationen
Ursel Sandforth
Stadt Köln – Der Oberbürgermeister Dezernat für Wirtschaft und Liegenschaften Stabsstelle Medien- und Internetwirtschaft
Stadthaus Deutz – Westgebäude Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln
Telefon: 0221-221-22469
Telefax: 0221-221-26406
E-Mail: ursel.sandforth@stadt-koeln.de
www.stadt-koeln.de