Pressemitteilung | 16.03.2013

AUDITORIX Publikumspreis 2013 geht an: „Rätsel der Erde - Die Wikinger“

Verleihung auf der Leipziger Buchmesse

Bild von: Auditorix-Maskottchen, Mechthild Appelhoff (LfM),Theresia Singer (headroom Verlag), Helga Kleinen (Initiative Hören) auf der Leipziger Buchmesse. Foto: LfM
v.l.: Auditorix, Mechthild Appelhoff (LfM),Theresia Singer (headroom Verlag), Helga Kleinen (Initiative Hören). Foto: LfM

Zum dritten Mal verleihen die INITIATIVE HÖREN und die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) gemeinsam mit der Leipziger Buchmesse den AUDITORIX Publikumspreis. Die meisten Stimmen erhielt in diesem Jahr das Feature:

Rätsel der Erde: Die Wikinger - Auf den Spuren der wilden Nordmänner (headroom-Verlag)

Abstimmen konnten Hörbuch-Fans im Vorfeld auf der Internetseite www.auditorix.de. Anhand von Hörbeispielen wählten Kinder und Erwachsene ihre Favoriten aus. Zur Wahl standen alle vierzehn von einer international besetzten Fachjury mit dem AUDITORIX Hörbuchsiegel 2012/2013 ausgezeichneten Produktionen.

Über das für Kinder ab zehn Jahren empfohlene Hörbuch „Die Wikinger“ urteilte die AUDITORIX-Fachjury: „Dieses informative und spannende Feature zeichnet ein hörenswertes Bild der Wikingerzeit, die vom 9. bis zum 11. Jahrhundert reichte. … Ein gelungenes Feature, das durch die sinnvolle Kombination von Sprechertexten, szenischer Aufbereitung und stimmungsvoller Musik sowohl gut unterhält als auch bestens informiert.“ (vollständige Begründung unter www.hoerbuchsiegel.de)  

Vergeben werden das AUDITORIX Hörbuchsiegel und der AUDITORIX Publikumspreis von der INITIATIVE HÖREN und der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) mit Unterstützung der Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West.


„Dank des unabhängigen Qualitätssiegels, mit dem Kopf des Löffelhundes AUDITORIX als Emblem, können sich Buchhändler und Bibliothekare, Pädagogen und Lehrkräfte, Eltern und natürlich Kinder bestens orientieren und so Qualitätsproduktionen gezielt aus dem unübersichtlichen Markt, den es im Hörbuchbereich gibt, auswählen“, so Dr. Jürgen Brautmeier, Direktor der Landesanstalt für Medien NRW (LfM).


„Hörbücher gehören zum Alltag heutiger Kinder. Sie bieten einen sinnlichen Zugang zur Literatur und Wissensvermittlung, fördern Fantasie und Kreativität, wecken Freude an Sprache und Sprechen, öffnen die Ohren für Musik und die akustische Welt und können das konzentrierte Zuhören fördern“, erläutert Prof. Karl Karst, Vorstand der bundesweiten INITIATIVE HÖREN und Programmchef des Kulturradios WDR 3.