Pressemitteilung | 15.12.2015

„Hörst Du?!“ - AUDITORIX startet kostenloses Newsletter-Angebot zur Hörbildung für Pädagogen und Eltern

Thema der ersten Ausgabe: „Hör“-Spiele und Hörbücher als Hilfe zum Deutsch lernen – Nachrichtensprecher Marc Bator übt Zungenbrecher

Gesprochene Wörter und Sätze haben in jeder Sprache einen bestimmten Rhythmus wie Musik. Je genauer ein Kind die gesprochene Sprache wahrnimmt, desto besser wird es sie auch verstehen. Hier setzt die Website auditorix.de an: In sechs Hörwelten bietet das Projekt der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) und der Initiative Hören e. V. vielfältige Möglichkeiten, spielerisch den eigenen Hörsinn zu entdecken. 

Jetzt startet AUDITORIX einen News-Service mit regelmäßigen Infos und Tipps rund um das Thema Hören. Die erste Ausgabe zum Schwerpunkt „Stimme, Sprache, Sprechen“ ist heute erschienen und bietet Spielempfehlungen und Hörbuch-Tipps, die auch zur Sprachbildung von Flüchtlingskindern geeignet sind. Nachrichtensprecher Marc Bator beantwortet den AUDITORIX-Fragebogen und übt Zungenbrecher.

AUDITORIX-„Hör“-Spiele helfen Flüchtlingskindern

„Wir lernen sprechen, weil wir hören: Dieser Grundsatz gilt auch für das Erlernen einer neuen Sprache“, sagt Mechthild Appelhoff, die das Medienkompetenz-Team der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) leitet. „AUDITORIX kann helfen, auch spielerisch einen Zugang zur deutschen Sprache zu finden.“

Die neue Sprache zu lernen gilt als Schlüssel zur Integration. Helfen können dabei die AUDITORIX-Spiele rund ums Hören: Sie sind kostenlos, machen Spaß und sind in nahezu jeder Altersklasse ohne großen Aufwand sofort einsetzbar. Viele Spiele kommen zunächst fast ohne Worte aus und lassen so Sprachhemmungen gar nicht erst aufkommen. 

Deutsch lernen mit ausgezeichneten Hörspielproduktionen 

Für die etwas fortgeschrittenen Deutsch-Lerner können auch gute Hörspiele neugierig auf die fremde Sprache machen. Sie wecken die Lust der Kinder, Geschichten zu verstehen und auch selbst zu erzählen. Professionellen Sprechern zuzuhören macht nicht nur Spaß: Sie vermitteln neben einer lebendigen und deutlichen Aussprache auch ein korrektes Sprachmuster. Zu vielen Hörbüchern gibt es auch Bilderbücher, was das Hörverstehen der Kinder besonders gut unterstützt. Besonders empfohlen für Sprachanfänger werden vom AUDITORIX-Team „Kommissar Gordon. Der erste Fall“ (headroom Verlag) und „Herr Fuchs mag Bücher“ (Igel Records). Das Hörbuch „Malala. Meine Geschichte“ (Jumbo Neue Medien) für Kinder ab 12 Jahren, eignet sich gut, um das Thema Flüchtlinge und Menschenrechte im Kontext des Schulunterrichts aufzugreifen.

Die erste Ausgabe des Newsletters finden Sie hier.

Wenn Sie den Newsletter kostenlos abonnieren wollen, klicken Sie hier.

AUDITORIX wurde 2006 von der Initiative Hören e.V. und der Landesanstalt für Medien Nordrhein Westfalen (LfM) ins Leben gerufen. Mehr Informationen finden Sie unter www.auditorix.de