Pressemitteilung | 17.05.2015

Zum Tode von Dr. Wilfried Schmid

Am Sonntag (17. Mai) hat uns die traurige Nachricht erreicht, dass unser ehemaliger Kollege Dr. Wilfried Schmid am 4. Mai gestorben ist. Ich selbst habe mit ihm als Abteilungsleiter- und Personalratskollege, wo er mein Vorsitzender war, sehr gut und freundschaftlich zusammengearbeitet. Wilfried Schmid hat für den Lokalfunk im Zweisäulenmodell und für den Bürgerfunk gekämpft und wir verdanken ihm dabei viel. Er war immer gradlinig und fair, und selbst in schwierigen politischen Streitfragen, die es in der LfR in früheren Jahre durchaus gab, hat er berechenbar und verlässlich für seine und unsere Linie gestanden. Dafür bin ich ihm persönlich sehr dankbar, und ich bin sicher, dass seine unmittelbaren Kolleginnen und Kollegen meine Einschätzung teilen.


Wir werden ihn in guter Erinnerung behalten, er hat für viele von uns viel getan und wir haben einen Kollegen verloren, der zur erfolgreichen Geschichte der LfR Wesentliches beigetragen hat. Wir werden ihm ein ehrenvolles Andenken bewahren.


Dr. Jürgen Brautmeier

Dr. Wilfried Schmid (l.) und Dr. Norbert Schneider beim Bürgermedienpreis 2005
Beim Bürgermedienpreises 2005 verabschiedete Dr. Norbert Schneider (r.) Dr. Wilfried Schmid mit einer Rede.
Dr. Wilfried Schmid (m.) beim Bürgermedienpreis 2005
Verabschiedung von Dr. Wilfried Schmid durch den Bürgermedien-Chor.