Pressemitteilung | 05.11.2015

LfM-Bürgermedienpreis 2015: The Nominees are…

26 Beiträge im Rennen um die Preise – Preisverleihungen am 21. und 24. November in Oberhausen

Die Jurys haben getagt und 26 Wettbewerbsbeiträge aus Bürgerfunk und Bürgerfernsehen für den LfM-Bürgermedienpreis 2015 nominiert. Nun geht es für diese Bürgermedienmacher und -gruppen in die letzte Runde. Am 21. November verkündet die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) im Rahmen der Preisverleihung im LVR-Industriemuseum Oberhausen, welche Beiträge als Sieger im Bürgerfernsehen und in der Altersgruppe 2 im Bürgerfunk (Jugendliche ab 16 Jahre und Erwachsene) hervorgehen. Am 24. November folgt dann im SEA LIFE Oberhausen die Preisverleihung für den "jungen Bürgerfunk" (Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre).

Wir haben alle Nominierungen in den einzelnen Kategorien zum Anhören und Ansehen online für Sie bereitgestellt. Zusätzlich finden Sie auf unserer Website Bilder der diesjährigen Jurymitglieder.

Die Nominierten im Bereich Bürgerfunk (Altersgruppe 1)
Die Nominierten im Bereich Bürgerfunk (Altersgruppe 2)
Die Nominierten im Bereich Bürgerfernsehen
Die Bürgermedienpreis-Jurys 2015

Bürgermedien und Bürgermedienpreis

Bürgermedien ermöglichen es Bürgern, aktiv in der Medienlandschaft mitzuarbeiten. Sie ergänzen das öffentlich-rechtliche und private Medienangebot und tragen zur gesellschaftlichen Meinungsbildung bei. Bürgerfunker gehen zum Beispiel in den NRW-Lokalradios auf Sendung. Bürgerfernsehen strahlt der TV-Lernsender nrwision im digitalen Kabelfernsehen und im Internet rund um die Uhr aus. Den Bürgermedienpreis verleiht die LfM seit 2004 für besondere Programmleistungen in den nordrhein-westfälischen Bürgermedien. Ziel des Preises ist die Förderung der Qualität in den Bürgermedien. Verliehen werden Preise in den Bereichen Ausbildungs- und Erprobungsfernsehen NRW sowie im Bürgerfunk NRW. Vollpreise sowie die Publikumspreise sind mit € 1.000 dotiert. Die Preisträger erhielten eine Skulptur sowie eine Urkunde. Die Anerkennungspreise werden mit je € 250 honoriert.