Pressemitteilung | 19.02.2016

LfM-Medienkommission vom 19. Februar 2016

 „Wahrheit braucht Zeit!“ – Hans Leyendecker zu Gast in der LfM-Medienkommission: Über die Rolle von Journalisten in Zeiten von „Lügenpresse“-Vorwürfen

Hans Leyendecker, Leiter des Ressorts Investigative Recherche bei der Süddeutschen Zeitung, war in der heutigen Sitzung der LfM-Medienkommission zu Gast. In einem Vortrag sprach er über die Rolle von Journalisten in der öffentlichen Kommunikation. Er sagte, Medien hätten den Glaubwürdigkeitsverlust zum Teil selbst verschuldet, weil sie Fehler in der Berichterstattung (als Beispiele nannte er den Irakkrieg, die Finanzkrise und die Vorfälle in Köln) gemacht hätten. Vor allem aber, weil sie Fehler nicht eingeräumt hätten. „Medien sind ein Stück weit in der Krise, ökonomisch und gesellschaftlich. Manche sprechen Medien ab, dass sie glaubwürdig berichten. Wahrheit braucht Zeit“, sagte er. Nach seiner Meinung sei aber der Journalismus noch nie so gut gewesen wie heute.

Was Leyendecker noch über aktuelle Herausforderungen in Zeiten von „Lügenpresse“-Vorwürfen sagte, hören und sehen Sie im Video-O-Ton.

Verstöße gegen Werberegelungen: LfM beanstandet NRW.TV

Zu viel Werbung, unzureichende Kennzeichnung von Werbung und von Dauerwerbesendungen, fehlende Sponsorhinweise: Die Medienkommission der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Werner Schwaderlapp hat in mehreren Fällen Sendungen des Düsseldorfer Senders NRW.TV beanstandet. Nach Auffassung der LfM hat NRW.TV gegen entsprechende Werberegelungen des Rundfunkstaatsvertrages verstoßen. In 15 Fällen überschritt NRW.TV nach Ansicht der LfM die zulässige Werbezeit von zwölf Minuten pro Stunde zum Teil deutlich. 

UKW-Frequenz in Pulheim wird ausgeschrieben

Die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) wird die UKW-Frequenz 97,2 MHz in Pulheim (Rhein-Erft-Kreis) ausschreiben. Dies beschloss die Medienkommission der LfM am 19. Februar. Die Frequenz wird nicht zur Versorgung eines landesweiten Hörfunkprogramms eingesetzt. Mit der Frequenz können etwa 20.000 Hörerinnen und Hörer erreicht werden. 

Jahresrückblick der LfM: Zwischen Verantwortung für programmliche Vielfalt und neuen technischen Entwicklungen

Die LfM hat in einem kompakten Jahresrückblick auf ausgewählte Aktivitäten und Arbeitsschwerpunkte aus dem Jahr 2015 aufmerksam gemacht. Die neue Stiftung Vielfalt und Partizipation, Netzneutralität, Radio in NRW, Medienkonzentration, Medienkompetenz und Bürgermedien: Das sind einige der Themen, die im Rückblick beschrieben werden. Zum Jahresrückblick

Einen tabellarischen Überblick über wichtige Ereignisse in 2015 bietet die LfM-Chronik