Pressemitteilung | 05.02.2016

Handysektor ruft zur „Real-Life-Challenge“ auf

98 Prozent der Jugendlichen besitzen ein Handy oder Smartphone. Sie chatten von früh bis spät, drücken ihre Gefühle mit Emojis aus und verschicken Selfies von sich. Dabei sind sie nahezu immer erreichbar. Manchmal wird aber gerade diese dauerhafte Erreichbarkeit auch von jungen Nutzern als Stress empfunden. Daher ruft das Jugendportal www.handysektor.de passend zum Start der Fastenzeit dazu auf, sich der Bedeutung der digitalen Kommunikation im persönlichen Alltag bewusst zu werden und gelegentlich auch gezielt darauf zu verzichten. Ein Anreiz hierfür ist die Handysektor „Real-Life-Challenge“ – in Form eines klassischen und völlig analogen Kartenspiels. Online-Artikel zum Thema
„Real Life“ ergänzen die Aktion und bilden den Rahmen für einen Themenmonat auf Handysektor.

„Real-Life-Challenge“ als Kartenspiel

Wer schafft es, für 24 Stunden komplett auf WhatsApp zu verzichten? Wer kann bis zum nächsten Tag fünf Handynummern auswendig lernen? Und wer traut sich, alle Apps, die länger als drei Monate nicht mehr benutzt wurden, zu löschen? Ziel ist es, zumindest für einen bestimmten Zeitraum, ganz bewusst auf etwas zu verzichten und die persönliche Kommunikation in den Mittelpunkt zu stellen. Das Kartenspiel umfasst 19 Challenges. Jeder Spieler erhält einen Kartensatz und stellt seinem Gegenüber eine möglichst schwierige Aufgabe. Wer die Challenge besteht, erhält Punkte. Verliert der Herausgeforderte, erhält sein Spielpartner die Punkte.

Nicht alle Dinge sind als App verfügbar

Mit dem Kartenspiel möchte Handysektor auf spielerische Art und Weise Jugendliche darauf aufmerksam machen, welchen Stellenwert mobile Medien bei vielen Aktivitäten im Alltag haben und zu einem reflektierteren Umgang mit dem Smartphone anregen. Der dazu passende Videoclip „Dein Leben ist nicht als App erhältlich“ zeigt genau das: Mit dem Hund spielen, Eis essen gehen mit Freunden, eine Wasserbombenschlacht – das ist alles nicht als App verfügbar. Das Leben kann so schön sein – manchmal eben auch ohne Smartphone!

Safer Internet Day 2016

Der internationale Safer Internet Day (SID) am 9. Februar 2016 steht unter dem Motto „Play your part for a better internet". Passend zum Motto ist das Kartenspiel der diesjährige spielerische Beitrag von Handysektor zum SID. Alle weiteren Aktionen und Hintergrundinfos finden sich auf der Webseite von klicksafe.

Kartenspiel bestellen oder downloaden

Die Handysektor „Real-Life-Challenge“ gibt es zum Download auf www.handysektor.de/challenge oder kostenlos zum Bestellen als gedruckte Version.

Handysektor ist ein werbefreies Informationsangebot für Jugendliche, das diese bei einem kompetenten Umgang mit mobilen Medien unterstützen will. Die Webseite ist ein gemeinschaftliches Projekt der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) und des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest (mpfs). Die Projektleitung hat Markus Merkle (mecodia GmbH) inne.

Kontaktinformationen

Redaktion Handysektor
c/o mecodia
Markus Merkle
Telefon: 07127 - 799 042
E-Mail: redaktion@handysektor.de
Facebook: www.facebook.com/handysektor
Twitter: www.twitter.com/handysektor
YouTube: www.youtube.com/handysektorde
Instagram: www.instagram.com/handysektor

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)
Dr. Peter Widlok
Telefon: 0211 - 77 00 7 - 141
E-Mail: pwidlok@lfm-nrw.de

Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (mpfs)
c/o Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK)
Thomas Rathgeb
Telefon: 0711 - 66 99 1 - 52
E-Mail: t.rathgeb@lfk.de