Pressemitteilung | 06.07.2016

„App in den Sommer“ – mit den Tipps vom Handysektor

Die Sommerferienzeit hat begonnen. Das Jugendportal www.handysektor.de nutzt diese Gelegenheit und stellt nützliche Apps für den Sommer vor. Um die freie Zeit kreativ und aktiv gestalten zu können, werden zudem viele neue Bastelvideos und eine Schnitzeljagd der anderen Art - nämlich mit GPS - präsentiert. Damit Jugendliche im Auslandsurlaub keine unangenehmen Überraschungen erleben, berichtet Handysektor zudem über Kosten für das Telefonieren im Ausland und zeigt, wie man die Netzabdeckung in Urlaubsregionen prüfen kann.

Apps für den Sommer

Handysektor hat etliche Apps gecheckt, die durch den Sommer und durch den Urlaub begleiten: Von einer "Strandbad"-App, die Badeseen und Freibäder anzeigt, über die "Pack-Point"-App, die hilft, dass alles Wichtige im Koffer landet, bis hin zur "MySunCheck"-App, die zeigt, wie die Haut gegen Sonne geschützt werden kann. Auch wer noch eine Unterkunft, einen Fernbus oder einen schönen Aussichtspunkt sucht, wird in den App-Tipps fündig.

Kreative Beschäftigung für drinnen und draußen

Sechs Wochen Sommerferien sind eine lange Zeit. Da kann schnell Langeweile aufkommen. Doch mit dem Ferienprogramm von Handysektor sind Jugendliche bei gutem und schlechtem Wetter beschäftigt. Für draußen gibt es eine Anleitung zu Geocaching: Mit dem GPS-Sensor des Smartphones werden hier kleine Schätze in der Umgebung gesucht. Bei schlechtem Wetter bieten sich die neuen Basteltipps für Smartphone-Hüllen oder die Bastelanleitungen für Gadgets vom Smartphone-Lautsprecher bis hin zum Smartphone-Mikroskop an.

Netzabdeckung in Urlaubsregionen

Auch wenn der Urlaub vorrangig zur Erholung – vielleicht sogar vom Handy – da ist, gibt es doch immer wieder Situationen, in denen das Smartphone nützlich sein kann: Um Freunde und Familie daheim zu kontaktieren, um sich über die aktuelle Nachrichtenlage zu informieren oder sich mit dem Mobiltelefon durch unbekannte Regionen zu navigieren. Ohne Netzempfang ist dies aber nur schwer möglich. Um den Handyempfang für den eigenen Urlaubsort oder auch für den Heimatort zu überprüfen, hat Handysektor alle notwendigen Links und Hinweise bereitgestellt.

Handysektor bietet praktische Informationen zur sicheren Nutzung von Smartphones, Tablets und Apps. Mit aktuellen Nachrichten und Tipps unterstützt das werbefreie Angebot vor allem Jugendliche, aber auch Lehrkräfte, bei einem kompetenten Umgang mit mobilen Medien. Die Webseite ist ein gemeinschaftliches Projekt der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) und des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest (mpfs). Die Projektleitung hat mecodia GmbH inne.

Kontaktinformationen

Redaktion Handysektor - c/o mecodia
Markus Merkle
Telefon: 07127 - 799 042
E-Mail: redaktion@handysektor.de
Facebook: www.facebook.com/handysektor 
Twitter: www.twitter.com/handysektor 
YouTube: www.youtube.com/handysektorde 
Instagram: www.instagram.com/handysektor 
Snapchat: Handysektor

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)
Dr. Peter Widlok
Telefon: 0211 - 77 00 7 - 141
E-Mail: pwidlok@lfm-nrw.de 

Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (mpfs)
c/o Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK)
Thomas Rathgeb
Telefon: 0711 - 66 99 1 - 52
E-Mail: t.rathgeb@lfk.de