Pressemitteilung | 10.11.2016

Mitmachen beim SAFER INTERNET DAY 2017!

Als Aktionstag für mehr Sicherheit im Internet sorgt der Safer Internet Day bereits seit dreizehn Jahren für weltweite Aufmerksamkeit. In Deutschland koordiniert die EU-Initiative klicksafe die Aktivitäten rund um den Aktionstag: Bundesweit ruft klicksafe daher jetzt wieder Schulen, Unternehmen und Organisationen auf, sich mit Veranstaltungen, Projekten und Aktionen beim kommenden Safer Internet Day am 7. Februar 2017 zu beteiligen. Inhaltlich steht das Thema Cyber-Mobbing im Mittelpunkt. Auf klicksafe.de werden die geplanten Initiativen und Projekte veröffentlicht.

Auf Initiative der Europäischen Kommission machen am jährlich stattfindenden SAFER INTERNET DAY weltweit Aktionen und Veranstaltungen auf das Thema Internetsicherheit aufmerksam. Ziel ist es, den verantwortungsvollen Umgang mit dem Internet zu fördern. International organisiert wird der SAFER INTERNET DAY vom Europäischen Netzwerk INSAFE unter dem Motto „Be the change: Unite for a better internet“ („Engagier Dich: Gemeinsam für ein besseres Internet“). In Deutschland rückt die EU-Initiative klicksafe das Thema mit einer breit angelegten Informationskampagne in den Fokus. Besonders in den Blick nimmt klicksafe in diesem Jahr das Thema Cyber-Mobbing.

Mitmachen am Safer Internet Day 2017!
Wie in den vergangenen Jahren koordiniert klicksafe als deutscher Partner im Insafe-Netzwerk die bundesweiten Aktionen und Veranstaltungen zum SAFER INTERNET DAY 2017, zusammen mit den Internet-Hotlines jugendschutz.net, internet-beschwerdestelle.de (durchgeführt von eco und FSM) und der Nummer gegen Kummer (Helpline). Erneut sind Institutionen, Stiftungen, Unternehmen, Schulen, Jugendorganisationen, Bildungseinrichtungen, Vereine und Privatpersonen dazu aufgerufen, in eigener Regie an dem weltweiten Aktionstag teilzunehmen. Die Mitmachmöglichkeiten sind vielfältig und reichen vom Banner auf der Webseite bis zum Workshop rund um das Thema Internetsicherheit. Auf www.klicksafe.de werden die geplanten Initiativen und Projekte veröffentlicht. Aktuelle Informationen gibt es außerdem unter dem Direktlink www.klicksafe.de/sid. Hier können sich Interessierte auch für den Newsletter zum SAFER INTERNET DAY registrieren und werden so per E-Mail auf dem Laufenden gehalten.

klicksafe (www.klicksafe.de) ist eine Initiative im CEF Telecom Programm der Europäischen Union für mehr Sicherheit im Internet. klicksafe wird gemeinsam von der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz (Koordination) und der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) umgesetzt. klicksafe ist Teil des Verbundes der deutschen Partner im CEF Telecom Programm der Europäischen Union, Safer Internet DE (www.saferinternet.de). Diesem gehören neben klicksafe die Internet-Hotlines internet-beschwerdestelle.de (durchgeführt von eco und FSM) und jugendschutz.net sowie die Nummer gegen Kummer (Helpline) an.

Nähere Informationen
Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz für Medien
Dr. Joachim Kind
Tel.: 0621 - 5202-206
kind@lmk-online.de

Landesanstalt für Medien NRW (LfM) 
Dr. Peter Widlok 
Tel.: 0211 – 77 007-141
pwidlok@lfm-nrw.de ___________________________________________________________________________________ Pressekontakt
planpunkt: PR GmbH
Stephan Tarnow, Carla Meyer
Tel: 0221-91 255 710
post@planpunkt.de