Pressemitteilung | 15.09.2016

Pädagogen-Spezial zum Schuljahresbeginn: Handy in der Schule

Aus dem Leben der Jugendlichen sind sie nicht mehr wegzudenken: Smartphones und Apps. Dabei sind die Geräte und Dienste nicht nur in der Freizeit, sondern auch zunehmend in der Schule präsent – mit Vor- und Nachteilen. Auf der einen Seite lenken die multimedialen Alleskönner teilweise vom Unterricht ab oder befeuern Cybermobbing, auf der anderen Seite sind sie hilfreiche Mittel für die Unterrichtsvermittlung und bieten kreatives Potential. Zum Start ins neue Schuljahr bietet das Jugendportal www.handysektor.de daher praktische Hilfen für den sicheren und sinnvollen Einsatz und die Thematisierung von Smartphones und Apps in der Schule.

Apps für den Unterricht

Neben dem klassischen Tafelanschrieb, einem Rollenspiel oder dem Overheadprojektor eignen sich je nach Thema auch Apps für die didaktische Vermittlung von Wissen. Die Redaktion des Handysektors hat speziell für Pädagogen von weiterführenden Schulen ausgewählte Apps getestet, die sich für den Einsatz in der Schule und im Unterricht eignen. Die App-Tests geben dabei jeweils einen Überblick über die Funktionen und Einsatzmöglichkeiten, weisen aber auch auf mögliche Probleme hin.

Mediathek mit Erklärvideos, Infografiken und Flyern

Weiter bietet das werbefreie Portal der Landesanstalt für Medien in Nordrhein-Westfalen (LfM) und des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest zum Schuljahresstart praktische Hilfen für die Medienerziehung. In der Handysektor-Pädagogenecke finden sich eine Vielzahl an Unterrichts-einheiten, Erklärvideos, Infografiken und Comic-Flyern. Auch zur Ausgestaltung einer Handyordnung an der eigenen Schule gibt es unterstützende Materialien.

Der digitale Erste-Hilfe-Kasten

Neben der präventiven Arbeit sind Pädagoginnen und Pädagogen in ihrer täglichen Arbeit direkt mit den digitalen Problemen ihrer Schülerinnen und Schülern konfrontiert. Hier bietet der digitale Erste-Hilfe-Kasten vom Handysektor Unterstützung. Ob Cybermobbing, Sexting, Abzockerfallen oder Problemen mit dem Datenschutz, der Erste-Hilfe-Kasten bietet passende Tipps, Publikationen sowie Anlauf- und Beratungsstellen. Neu ist auch die Schüler-Version des digitalen Erste-Hilfe-Kastens.

Mehr Infos zum Angebot für Lehrkräfte gibt es auch in gedruckter Form – zum Beispiel für die Auslage im Lehrerzimmer oder bei Veranstaltungen. Zur Bestellung geht es hier.


Handysektor bietet praktische Informationen zur sicheren Nutzung von Smartphones, Tablets und Apps. Mit aktuellen Nachrichten und Tipps unterstützt das werbefreie Angebot vor allem Jugendliche, aber auch Lehrkräfte, bei einem kompetenten Umgang mit mobilen Medien. Die Webseite ist ein gemeinschaftliches Projekt der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) und des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest (mpfs). Die mecodia GmbH ist mit der Projektleitung beauftragt.

 

Kontaktinformationen

Redaktion Handysektor - c/o mecodia
Markus Merkle
Telefon: 07127 - 799 042
E-Mail: redaktion@handysektor.de
Facebook: www.facebook.com/handysektor
Twitter: www.twitter.com/handysektor
YouTube: www.youtube.com/handysektorde
Instagram: www.instagram.com/handysektor
Snapchat: Handysektor

 

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)
Dr. Peter Widlok
Telefon: 0211 - 77 00 7 - 141
E-Mail: pwidlok@lfm-nrw.de

 

Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (mpfs)
c/o Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK)
Thomas Rathgeb
Telefon 0711 - 66 99 1 - 52
E-Mail: t.rathgeb@lfk.de