Bürgermedienpreis 2015

Die Gewinner 2015

Die LfM hat am 21. November herausragende Programmleistungen in Bürgerfernsehen und Bürgerfunk mit dem LfM-Bürgermedienpreis 2015 ausgezeichnet. Im Rahmen der Preisverleihung im LVR-Industriemuseum in Oberhausen würdigten die Jurys insgesamt 19 Beiträge aus Bürgerfunk und Bürgerfernsehen.

Bei den beiden Publikumspreisen hatten die Bürger in NRW die Entscheidung in der Hand: Im Bürgerfunk gewann die Jugendredaktion Radio Essen mit ihrem Beitrag "Obdachlosenhilfe in Essen", im Bürgerfernsehen wurde Nicolas Hecker mit seiner Dokumentation "Schützenfest! So sind halt wir Dorfkinder" ausgezeichnet.

Die Gewinner-Beiträge des Bürgermedienpreises 2015 können Sie unter folgenden Links anhören und ansehen:

• Die Gewinner im Bereich Bürgerfunk
• Die Gewinner im Bereich Bürgerfernsehen
• Die Publikumspreis-TOP10 im Bürgerfernsehen

Dr.-Wilfried-Schmid-Sonderpreis „Wortspiel“ im Bürgerfunk vergeben


Zu Ehren des ehemaligen Leiters der Abteilung Offene Kanäle, Lokalfunk und Bürgerfunk in der LfM, Dr. Wilfried Schmid, wurde in diesem Jahr ein nach ihm benannter Sonderpreis „Wortspiel“ vergeben. Schmid starb im Mai 2015 im Alter von 72 Jahren. Die Jury, bestehend aus den nächsten Angehörigen Wilfried Schmids, kürte das humorvolle Krimi-Hörspiel „Ein mörderischer Sommer“ des Lebenshilfe e. V. / Mittendrin aus Herford als Preisträger.

Preisverleihung "Junger Bürgerfunk"

Am 24. November, hat die LfM im SEALIFE Oberhausen den Bürgermedienpreis im "Jungen Bürgerfunk"(Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre) vergeben.
Die Gewinner finden Sie hier.

Ziel des LfM-Bürgermedienpreises ist die Förderung der Qualität in den nordrhein-westfälischen Bürgermedien. Vollpreise sowie die Publikumspreise sind mit € 1.000 dotiert, Anerkennungspreise mit € 250. Die Vollpreisträger erhielten eine Skulptur sowie eine Urkunde.

Bürgermedien und Bürgermedienpreis

Bürgermedien ermöglichen es Bürgern, aktiv in der Medienlandschaft mitzuarbeiten. Sie ergänzen das öffentlich-rechtliche und private Medienangebot und tragen zur gesellschaftlichen Meinungsbildung bei. Bürgerfunker gehen zum Beispiel in den NRW-Lokalradios auf Sendung. Bürgerfernsehen strahlt der TV-Lernsender nrwision im digitalen Kabelfernsehen und im Internet rund um die Uhr aus. Den Bürgermedienpreis verleiht die LfM seit 2004 für besondere Programmleistungen in den nordrhein-westfälischen Bürgermedien. Ziel des Preises ist die Förderung der Qualität in den Bürgermedien. Verliehen werden Preise in den Bereichen Ausbildungs- und Erprobungsfernsehen NRW sowie im Bürgerfunk NRW. Vollpreise sowie die Publikumspreise sind mit € 1.000 dotiert. Die Preisträger erhielten eine Skulptur sowie eine Urkunde. Die Anerkennungspreise werden mit je € 250 honoriert.