Jury Statement von Marcus Engert

Lade Player

Transkription

[Markus Engert] Hallo liebe Kolleginnen und Kollegen, ich bin Markus und melde mich aus der Halbzeit der Jurysitzung für den Campus-Radio-Preis 2016. Wir hauen uns ein bisschen die Köpfe ein da drinnen, es ist gar nicht so leicht. Denn ihr habt so viel eingereicht wie noch nie und folglich haben auch so viele Nominierungen es auf unseren Tisch geschafft wie noch nie. Die gute Nachricht vorne weg: Jedes Campus-Radio, das sich beteiligt hat, ist auch mit auf dem Nominierungstisch.

So, jetzt seid ihr alle ein bisschen nervös. Ob es auch klappt, könnt Ihr herauskriegen am 10. Dezember in Aachen. Da sehen wir uns zur Preisverleihung. Wir haben zwei neue Jurymitglieder. Wir haben ganz viele Einreichungen, die ganz toll produziert sind. Feature-Produktionen, Hörspiel-Produktionen. Also extrem hohes Niveau dieses Jahr. Das macht es für uns auch ein bisschen schwierig. Jetzt zur Halbzeit atmen wir mal durch. Aber jetzt muss ich gleich wieder rein, deswegen muss ich schon zum Ende kommen. Also, drückt die Daumen. Wir sehen uns am 10. Dezember in Aachen zu einer tollen Party. Viele Grüße aus der LfM.