Drei Fragen an...

...Ulrich Lota und Volker König

Portrait von Volker König
Volker König
Portrait von Ulrich Lota
Ulrich Lota

Warum engagieren sich die Evangelische und Katholische Kirche in NRW beim LfM-Hörfunkpreis und vergeben einen „Medienethischen Sonderpreis“?

Wir wollen mit diesem erstmals verliehenen Sonderpreis Beiträge im lokalen Hörfunk besonders würdigen, die soziale, caritative, religiöse oder wertevermittelnde Themen aufgreifen. Viele Beiträge im lokalen Hörfunk dienen nicht nur der Information, sondern thematisieren Grundwerte des gesellschaftlichen Zusammenlebens oder orientieren sich am christlichen Menschenbild: Ob es zum Beispiel ganz aktuell um das Thema „Flüchtlinge“ geht, den Stellenwert von „Feiertagen“ in einer zunehmend pluraleren und säkulareren Gesellschaft oder alle Fragen zum Anfang und Ende des menschlichen Lebens. Viele dieser Beiträge sind beeindruckend – und verdienen einen Preis.

Wer ist Mitglied der Jury und wie sieht der Auswahlprozess aus?

Der Jury gehören an: Ingo Lehnick, Chefredakteur des Evangelischen Pressedienstes (epd) West, Dr. Stephan Kronenburg, Leiter der Medien- und Öffentlichkeitsarbeit im Bistum Münster und Gottfried Bohl, Nachrichtenchef bei der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA). Als Stifter des Medienethischen Sonderpreises wollen wir Journalistinnen und Journalisten im lokalen Hörfunk ermutigen, dass es sich lohnen kann, auch vermeintlich schwierigere Themen aufzugreifen. Wie solche Themen umgesetzt wurden, wird sicher ein wichtiges Kriterium bei der Preisvergabe sein. 

Welchen Beitrag kann das private Lokalfunkprogramm in NRW leisten?

Gerade mit Blick auf die schwierige Lage vieler Tageszeitungen trägt der Lokalfunk in NRW ganz wesentlich zur publizistischen Vielfalt vor Ort bei. Das ist eine ganz besondere Stärke dieses bundesweit einmaligen Zwei-Säulen-Modells. Der Lokalfunk ist buchstäblich nah dran an den Themen. Er ist damit eine wichtige Informationsquelle, gibt Orientierung und trägt zur Unterhaltung bei. Für viele ist er deshalb ein unverzichtbarer Begleiter durch den Tag. 

Ulrich Lota und Volker König sind die Vertreter der katholischen und evangelischen Kirche der Medienkommission der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)