Meldung | 26.06.2017

Fast News – Fake News: Keine Zeit für die Wahrheit?

Ob die Falschmeldung zum NPD-Verbotsantrag vor dem Bundesverfassungsgericht oder die virale Verbreitung von gezielten Unwahrheiten über Soziale Netzwerke – die mediale Vermittlung und Wahrnehmung von Nachrichten steht angesichts der immer schneller werdenden Kommunikationsprozesse vor großen Herausforderungen. Welche weitreichenden Effekte hiermit für eine demokratische Gesellschaft verbunden sein können, hat sich nicht zuletzt eindrücklich an der US-Präsidentenwahl gezeigt.

Mit Kurzvorträgen, Interviews und Diskussionen wollen wir dazu beitragen, das Thema „Fake News“, aber auch die Voraussetzungen für journalistische Berichterstattung in Zeiten der Echtzeit-Kommunikation, besser zu verstehen und sowohl für Journalistinnen und Journalisten als auch für Nutzerinnen und Nutzer mögliche Wege und Strategien für einen angemessenen Umgang aufzeigen.

Die diesjährige Medienversammlung der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) fand am 19. Juni 2017, von 16.00 bis 18.30 Uhr in Köln statt.

"Von Meinungsmachern und Meinungsmacht im Internet"

Im Rahmen der 10. Medienversammlung der Landesanstalt für Medien NRW (LfM) diskutierten am 28. Juni 2016 in Köln mehr als 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer über Meinungsmacher und Meinungsmacht im Internet. Dabei lautete die zentrale Frage: „Welche digitale Ethik brauchen Mensch und Maschine?“ Mehr dazu

"Netzneutralität - Gleiches Netz für alle?"

Die Medienversammlung der LfM widmete sich in diesem Jahr der Netzneutralität. Vor 150 Gästen diskutierten am 22. Juni  im Kölner KOMED Fachexperten rund um dieses zukunftsweisende Thema. Unter anderem hielt Prof. Dr. Barbara van Schewick (Stanford Law School) eine Keynote über die aktuellen Entwicklungen in Amerika und Europa und zeigte die Konsequenzen für Politik und Bürger auf. Mehr dazu

"Die Zukunft des (investigativen) Journalismus"

Thema der Medienversammlung 2014 in Düsseldorf war "Die Zukunft des (investigativen) Journalismus". Bei der Tagung, welche die LfM-Medienkommission gemeinsam mit investigate! e.V. und der Initiative Qualität im Journalismus (IQ) organisiert hatte, ging es neben einer aktuellen Standortbestimmung des Journalismus in Deutschland vor allem darum, wie in Zeiten des Zeitungssterbens Qualitätsjournalismus in Zukunft erhalten bleiben kann. Mehr dazu