Studienpräsentationen

Wie Kinder und Jugendliche Smartphones nutzen

Die Zuhörer
Die Zuhörer

Welche Auswirkungen hat die Nutzung eines Smartphones im Leben der Heranwachsenden? Was bedeuten die Veränderungen für die Begleitung von Kindern? Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, hat die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) die Studie „Mediatisierung mobil – Handy und mobile Internetnutzung von Kindern und Jugendlichen“ in Auftrag gegeben.


Die Ergebnisse der Studie stellte die LfM am 1. Oktober 2015 im Rahmen der Fachtagung „Always on! Wie Kinder und Jugendliche Smartphones nutzen“ in der LfM in Düsseldorf vor. Zur Tagungsseite

Internetnutzungskompetenz, Internetsucht und Cybermobbing

Am 23. Oktober findet in der LfM die Veranstaltung „Geschickt geklickt?! Zum Zusammenhang von Internetnutzungskompetenzen, Internetsucht und Cybermobbing bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen“ statt. In deren Rahmen wird das Team um Prof. Dr. Matthias Brand, Universität Duisburg-Essen, die Ergebnisse unserer gemein- samen Kooperationsstudie zur Rolle der Internetnutzungskompetenz sowohl für eine pathologische Internetnutzung („Internetsucht“) als auch für das Beteiligen an Akten des Internetmobbings und dessen Rezeption vorstellen. Zur Veranstaltungsseite

Veranstaltungen 2014

„Vielleicht könnte das ja Werbung sein...“

Am 3. November 2014 hat die LfM im Rahmen ihrer Veranstaltung „Vielleicht könnte das ja Werbung sein.“ Zum Umgang von Kindern mit Werbung im Internet gemeinsam mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend eine neue Studie zum Tagungsthema vorgestellt. Wissenschaftler des Hans-Bredow-Instituts präsentierten die von ihnen durchgeführte Forschungsarbeit. Darüber hinaus wurde ein von der LfM und dem BMFSFJ herausgegebener Eltern-Ratgeber vorgestellt. Alle Informationen zur Veranstaltung

"Nutzerdialog neu denken"

Am 16. Oktober 2014 hat die LfM im Rahmen zwei neue Studien rund um den Themenkomplex Social Media und Journalismus vorgestellt. Prof. Dr. Volker Lilienthal und Prof. Dr. Stephan Weichert präsentierten die von Ihnen durchgeführte Studie „Digitaler Journalismus. Dynamik – Technik – Teilhabe“. Darüber hinaus stellte Prof. Dr. Christoph Neuberger  die Ergebnisse der Studie „Social Media und Journalismus“ vor. Im weiteren Verlauf der Tagung diskutierten die Wissenschaftler mit weiteren Experten und dem Publikum über das Wechselspiel zwischen Nutzern und Journalisten im Alltag von Medienmachern. Alle Informationen zur Veranstaltung

Die LfM beauftragt in regelmäßigen Abständen wissenschaftliche Institutionen mit der Erforschung aktueller Medienentwicklungen.  Die Ergebnisse der Studien werden meist im Rahmen von Fachtagungen zum jeweiligen Thema vorgestellt.