Zur Übersicht Mi, 24. Juni Termin | Köln

Freie Meinungsbildung im Netz?

Medienregulierung im digitalen Zeitalter

Die Informationskultur der Gesellschaft im 21. Jahrhundert wird zunehmend vom übergeordneten sehr großen Angebot im Internet geprägt. Doch Vielzahl heißt nicht gleich Vielfalt. Und Vielfalt ist die Grundlage für eine freie, ungefilterte Meinungsbildung. Deshalb stellt sich auch die Frage der freien Meinungsbildung im Netz. Ein möglicher Ansatzpunkt ist die Entwicklung einer Verpflichtung auf gemeinsame, gesellschaftspolitische Maßstäbe für die digitale Welt.

Das Grimme-Institut und der Initiativkreis zur Förderung des öffentlichen Rundfunks (IÖR) laden von 14 bis 18 Uhr zum Austausch über die Aufgaben der Medien im Netz und mögliche medienrechtliche Regelungen.

Weitere Informationen (PDF)