Zur Übersicht Mi, 30. März – Fr, 01. April Termin | Leipzig

100 Jahre Kommunikationswissenschaft in Deutschland:

Von einem Spezialfach zur Integrationsdisziplin

Unter diesem Motto wird der dynamische Strukturwandel von Kommunikation und Medien, vorangetrieben durch technologische Entwicklungen, soziale und gesellschaftliche Veränderungen und ökonomische Kontexte, diskutiert. Mit Gründung des „Instituts für Zeitungskunde“ in Leipzig im Jahr 1916 entwickelte sich einst die heutige Kommunikationswissenschaft als für die Gesellschaft wichtige Integrationsdisziplin. Neben dem 100-jährigen Institutsgeburtstag werden 100 Jahre Kommunikationswissenschaft in Deutschland gefeiert.

Die Ausweitung von Kommunikationsphänomenen in unserer Informations- und Mediengesellschaft fordert die Kommunikationswissenschaft als für die Gesellschaft wichtige Integrationsdisziplin stark heraus. Der dynamische Strukturwandel von Kommunikation und Medien wird u. a. vorangetrieben durch technologische Entwicklungen, soziale und gesellschaftliche Veränderungen und ökonomische Kontexte. Vor diesem Hintergrund geht die 61. Jahrestagung der DGPuK im Jubiläumsjahr der Frage nach, was die Kommunikationswissenschaft als Integrationsdisziplin leistet.

zur Website