Zur Übersicht Do, 13. Oktober – Fr, 14. Oktober Termin | Berlin, Humboldt-Universität

Medienföderalismus

Das Mediensystem mit seinen übergreifenden Fragen steht in vielfachen Spannungen zur föderalen Gliederung der Bundesrepublik nach dem Grundgesetz. Auf der Tagung sollen die föderalen Spannungslagen des Mediensystems in den breiteren Kontext der stetig wiederkehrenden föderalen Konflikte eingebettet werden, um durch die Herausarbeitung von Entwicklungslinien, vergleichbaren Kompetenzkonflikten und etablierten Lösungsstrategien eine versachlichte Perspektive auf die medienspezifischen Schwierigkeiten zu eröffnen. Ausgehend von diesen Grundlagen werden die politisch aktuellen Probleme des Medien-und Rundfunkbereichs in den Blick genommen und die Möglichkeiten und Grenzen der Verknüpfung bundes-und landesrechtlicher Gesichtspunkte untersucht.

Die Tagung ist eine Kooperationsveranstaltung des Instituts für Journalistik der
TU Dortmund (Prof. Dr. Tobias Gostomzyk) und der Humboldt-Universität zu Berlin (Prof. Dr. Martin Eifert) un richtet sich an Interessentinnen und Interessenten, die wissenschaftlich oder praktisch mit dem Thema Medienföderalismus befasst sind.

Bitte melden Sie sich per E-Mail an. Die Anmeldefrist endet am 7. Oktober 2016. Die Teilnahme ist kostenfrei. Veranstaltungsort ist der Festsaal (2. OG) im Haus 1 der Humboldt-Universität zu Berlin, Luisenstraße 56, 10115 Berlin .

weitere Informationen