Zur Übersicht Mo, 26. Juni Termin | München

Mit Social Storytelling zur Medienmacht?

Längst gibt es neben Facebook und YouTube weitere Möglichkeiten und Plattformen für gutes Storytelling wie etwa Snapchat, Instagram, Twitter und die Messenger. Auch wenn die Funktionalitäten vergleichbar sind, ermöglichen die Plattformen neue Darstellungsformen mobilen Storytellings, das eigenen Regeln folgt und stets unterschiedlich aufbereitet werden muss.

Zudem verändern sich die Angebote ständig: Während YouTube und Instagram sich für Live-Video rüsten, erweitert der Videostreaming-Pionier Twitch seine inhaltliche Bandbreite jenseits von Gaming. Daneben entstehen neue Angebote wie Musical.ly, Dubsmash oder MadLipz. So gilt es stets zu entscheiden, welche Plattform für den jeweiligen Inhalt die richtige ist und wie man das Publikum dort erreicht.

Veranstaltung der BLM und der Medientage München GmbH