Zur Übersicht Do, 18. Mai Termin | Aachen

17. Médaille Charlemagne pour les Médias Européens

Rolf-Dieter Krause, der deutsche Fernsehjournalist und ehemalige Leiter des ARD-Studios Brüssel, wird am 18. Mai in Aachen die Karlsmedaille für europäische Medien, die "Médaille Charlemagne pour les Médias Européens", erhalten. Krause wird für seine Verdienste als Journalist und Korrespondent in Brüssel ausgezeichnet. Ihm gelang es, die oft komplexen Sachverhalte, Hintergründe und Strukturen der europäischen Politik nachvollziehbar zu erläutern und sie den Bürgerinnen und Bürgern verständlich zu machen. Mit seiner Art der Berichterstattung trug er wesentlich dazu bei, den Menschen die Idee eines vereinigten Europas näher zu bringen.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger, die an der Verleihung der Médaille Charlemagne teilnehmen möchten, können sich an sofort digital unter www.eveeno.com/medaille17  oder unter der Telefonnummer 0241 - 432 7354 anmelden.

Mit dieser Medaille wird seit dem Jahr 2000 im Vorfeld der Karlspreis-Feierlichkeiten eine europäische Persönlichkeit oder Institution ausgezeichnet, die sich auf dem Gebiet der Medien in besonderer Weise um den Prozess der europäischen Einigung und um die Herausbildung einer europäischen Identität verdient gemacht hat.

www.medaille-charlemagne.eu