Zur Übersicht Mo, 20. November Termin | München

Präsentation des Web-TV-Monitors 2017

Facebook drängt mit Nachdruck in den Onlinevideo-Markt. Mit teuren Sportrechten und exklusiven Serien will CEO Mark Zuckerberg Webvideo zum nächsten Wachstumsmotor für sein Social Network machen. Facebooks Angriff zielt vor allem auf den bisherigen Marktführer, die Google-Tochter Youtube. Doch auch für die deutschen Web-TV-Anbieter bleibt diese Expansionsstrategie nicht ohne Folgen. Können sie vom Kampf der US-Giganten vielleicht sogar profitieren?  

Im Rahmen des Web-TV-Monitors 2017 wurden erstmalig auch Daten zum Onlinevideo-Markt auf der Plattform Facebook erhoben. Darüber hinaus untersucht der Web-TV-Monitor die aktuellen Trends im Onlinevideo-Markt: Welcher Content funktioniert als Bewegtbild? Wie verändert die mobile Nutzung den Markt? Können klassische TV-Formate von den Entwicklungen profitieren, oder klicken die User am Ende doch nur wieder Katzenvideos? Zur exklusiven Präsentation der Ergebnisse des Web-TV-Monitors und der anschließenden Diskussion laden wir Sie herzlich ein.

Der BLM/LFK-Web-TV-Monitor informiert umfassend über die Struktur und die Nutzung der Onlinevideo-Angebote in Deutschland. Die diesjährige Analyse ist die sechste ihrer Art und basiert auf einer umfangreichen Primärdatenerhebung aller deutschen Onlinevideo-Anbieter. Im Rahmen von Plattformanalysen untersucht der Web-TV-Monitor 2017 zudem die 12.000 größten deutschen YouTube-Kanäle sowie mehr als 500 Facebook-Profile, über die regelmäßig Videos gepostet werden.

Programm/Anmeldung