Zur Übersicht Do, 23. November Termin | Köln

#watchdog17:

Social Media zwischen Professionalisierung, Kommerzialisierung und Regulierung

Influencer Marketing und Werbekennzeichnung rückten in diesem Jahr in den Mittelpunkt der Berichterstattung. Viele YouTuber und Instagramer, die von den Medienanstalten wegen fehlender oder unzureichender Werbekennzeichnungen angeschrieben wurden, nahmen und nehmen die rechtliche Verpflichtung zur Kennzeichnung werblicher Angebote auf ihren unterschiedlichen Social-Media-Kanälen durchaus ernst, wenn auch manchmal erst nach Hinweisen. Vielfach akzeptiert als Hilfestellung für Kennzeichnungspraktiken sind inzwischen die FAQs der Medienanstalten, die in diesem Jahr noch einmal angepasst worden sind.

Die Veranstaltung der Medienanstalten widmet sich diesem Thema. Akteure der Branche diskutieren über die jüngsten Entwicklungen:

  • Welche aktuellen Social Media-Trends gibt es?
  • Welche Rolle spielen die unterschiedlichen Social Media-Angebote für die Platzierung von Werbung?
  • Wie stellen sich Werbetreibende mit ihren Social Media-Aktivitäten auf?
  • Gibt es technische Lösungen für korrekte Werbekennzeichnungen?
  • Welche Akteure tragen welche Verantwortung, wenn es darum geht, Werbung für junge Nutzer transparent zu machen?

Zu Veranstaltungsseite und Anmeldung

Veranstaltungsflyer