Zur Übersicht Do, 12. April Termin | Köln, Rathaus (Spanischer Bau)

Neues Datenschutzrecht - Ändert sich die Geschäftsgrundlage der Medien?

DS-GVO, e-Privacy-VO und BDSG im Fokus des medialen Interesses

Ab dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO). Die Mitgliedstaaten haben die speziellen datenschutzrechtlichen Vorgaben für die Medien an die unionsrechtlichen Vorgaben aus Art. 85 DS-GVO anzupassen. Für die Medien, deren journalistische Tätigkeit datenschutzrechtlich privilegiert ist, bedeutet dies, dass sie sich auf neue Regelungen z. B. im Rundfunkstaatsvertrag einstellen müssen. Zudem wird die ePrivacy-Verordnung für Medienunternehmen vielfach als Gefahr angesehen, zukünftig nicht mehr ohne Weiteres individuelle Werbung anzeigen zu können. Die aktuellen Entwicklungen werfen eine Vielzahl von Fragen auf, die auf der 12. Jahrestagung des kölner forum medienrecht diskutiert werden.

zur Veranstaltungsseite