Zur Übersicht Mi, 13. März Berlin

Bürgerpreis der deutschen Zeitungen

Der Bürgerpreis wird in diesem Jahr an das Ehepaar Friederike und Dr. Clemens Ladenburger verliehen. Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert. Die Jury würdigt mit der Auszeichnung die Entscheidung des Elternpaars, 2016 als Reaktion auf die Ermordung seiner jungen Tochter durch einen Flüchtling aus Afghanistan eine Stiftung für Studierende einzurichten und so ein „Zeichen der Mitmenschlichkeit zu setzen.“

Der BDZV hat erstmals 2010 den Preis für herausragendes bürgerschaftliches Engagement ausgeschrieben. Gewürdigt als „Deutschlands Bürger/Bürgerin des Jahres“ werden Personen, die auch jenseits ihrer eigentlichen Profession Herausragendes für die Gesellschaft leisten. Vorschläge für den Bürgerpreis der Deutschen Zeitungen können ausschließlich durch die Zeitungen eingereicht werden. Die Jury besteht aus allen Chefredakteuren der BDZV-Mitgliedsverlage. Die Würdigung von des Ehepaars Ladenburger geht auf einen Vorschlag von „Badische Zeitung“ und „Kölner Stadt-Anzeiger“ zurück.

Für weitere Informationen hier klicken.